Sprachauswahl:DEENFRES

Baumann BASA

Was kann die BASA?

  • Die BASA ist die weltweit erste Anlage, die es ermöglicht eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien vollautomatisch auszurichten
  • Die BASA ist das fehlende Bindeglied im vollautomatischen Schneidprozess
  • Die BASA ermöglicht die Rationalisierung und Humanisierung des Ausrichtprozesses von Druckbogen

Einsatzgebiete

Die zwei wichtigsten betriebswirtschaftlichen Gründe für den Einsatz der BASA sind

  • Ergonomie
  • Kosteneinsparung

Sinnvoll einsetzen läßt sich die BASA

  • Bei hohem Produktionsvolumen
  • Bei der Verarbeitung von großformatigen Druckbogen
  • Wenn ergonomische Zwänge es erfordern
  • Wenn der Schneidprozess automatisiert werden soll

Was kann die BASA verarbeiten?

  • Alle Papiere ab 60g/m² (auch geringere Grammaturen sind möglich �€� dies muß jedoch im Versuch ermittelt werden)
  • Etiketten-Papiere der unterschiedlichsten Art
  • Kartonagen bis 600g/m²
  • Folien (sofern die Bogen nicht kleben oder statisch aufgeladen sind)
  • Plastifizierte Materialien
  • Perforierte und geprägte Papiere sowie Kartonagen

BASA-Betriebsarten

Die BASA verfügt über zwei unterschiedliche Betriebsarten: Im

Automatik-Betrieb

verarbeitet die BASA den angelieferten Stapel ohne Bediener-Eingriff und liefert geschüttelte, ausgerichtete Lagen in der gewünschten Höhe an den weiteren Verarbeitungs-
Prozess. Für kritische Materialien und geringe Auflagen verfügt die BASA über eine

teilautomatisierte Betriebsart

. Die Funktionsweise entspricht dabei einer herkömmlichen Schüttelmaschine.

Wie wird die BASA eingesetzt?

  • Als in-line Lösung

Von der BASA werden die Lagen mit geschüttelten Druckbogen
direkt der Schneidemaschine zugeführt. Dies geschieht in der Regel über den Hintertisch durch die unterschiedlichen Zangensysteme.

  • Als off-line Lösung

Von der BASA werden die Lagen mit geschüttelten Druckbogen
durch einen Zangenablader übernommen und abgestapelt. Bei
der Abstapelung kann dann ein Luftbrett, einen Transportpappe,
die Schneidpappe und/ oder ein Chip für die spätere Entstapelung eingelegt werden.

Optionen

  • Kartoneinleger
  • Zählmaschine
  • Anlage rechts
  • Logistik für Stapelzuführung
  • Ausschleusung der Leerpalette

Technische Daten

BASA 3BASA 5BASA 7
Format max. [mm]770 x 1070930 x 13001250 x 1650
Format min. [mm]430 x 600430 x 600560 x 660
BASA 10
Format max. [mm]1525 x 2050
Format min. [mm]700 x 1000